Rückblick: A Year in Music 2016

Meine musikalischen Tops und Flops 2016

Der Jahresrückblick zum Thema „Bücher“ wäre abgehakt, jetzt wird’s also Zeit für die Zusammenfassung meiner musikalischen Highlights des Jahres. Eine ähnliche Statistik führe ich für mich persönlich schon seit etlichen Jahren und freue mich jedes Jahr wieder darauf, sie auszufüllen und meine Musikerlebnisse noch einmal Revue passieren zu lassen. Neu dazugekommen ist in diesem Jahr noch der Teil zu den Musicals – nicht nur wegen des Blogs, sondern auch, weil ich einfach noch ein paar Highlights festhalten wollte, bei denen es für einen Bericht leider zu spät war. Ich hatte ja damals in meinem allerersten Post erwähnt, dass es auch ein bisschen auf einen Musicalbesuch im Sommer zurückzuführen ist, dass ich immer mehr mit dem Gedanken, einen Blog zu eröffnen, gespielt hatte. Bei diesem Rückblick will ich nun also die Gelegenheit nutzen, um noch ein bisschen auf diesen besonderen Musicalbesuch einzugehen.

Weiterlesen

Schmuckkästchen: Wie ich einst in einem Musikvideo von Coldplay landete…

Passend zur nun beginnenden Adventszeit, der allmählich aufkommenden Weihnachtsstimmung und vor allem zum heutigen Datum möchte ich im aktuellen Beitrag mal ein bisschen aus dem Schmuckkästchen (übrigens auch eine neue Kategorie) plaudern: Heute ist es nämlich genau sechs Jahre her, dass ich mich auf einem Boot auf der Themse befand, zum allerersten Mal Coldplays Weihnachtssong „Christmas Lights“ hörte und bunte Luftballons in den Londoner Nachthimmel steigen ließ. Meistens fühlt es sich immer noch an wie ein Traum (ein bisschen war es das ja auch), doch gerade zur Weihnachtszeit, wenn ich das Lied wieder auf meine Playlists packe oder es gar unverhofft im Radio oder auf einem Weihnachtsmarkt läuft (gerade dann ist meine Freude natürlich riesig!), kommen die Erinnerungen wieder hoch und es erscheint mir wiederum, als wär’s erst gestern gewesen, als ich Ende November 2010 spontan meinen Koffer packte und mich zu einem außergewöhnlichen Abenteuer aufmachte. Wie das, wieso überhaupt und wie es dazu kam? Dazu muss ich kurz ein bisschen ausholen…

Weiterlesen

Bericht: „Rocky – Das Musical“ im Stage Palladium Theater in Stuttgart

The Eye of the Tiger

Ich freue mich, dass es nach ein paar Wochen, in denen mein Literatur- und Musikblog nun besteht, nun bereits die nächste Premiere gibt: Meinen ersten Musicalbericht. Seit meinem ersten Musicalbesuch 2006 (übrigens war das damals Tanz der Vampire in Hamburg) bin ich völlig fasziniert von der Welt der Musicals und schaue mir unglaublich gerne die unterschiedlichsten Stücke, die in Deutschland, in Österreich und in der Schweiz sowie in Großbritannien aktuell laufen, an (manchmal auch mehrmals, ahem…). Allerdings wäre für die nächste Zeit eigentlich vorerst keine Show mehr geplant gewesen, doch glücklicherweise kam im September Post von Stage Entertainment bei mir eingetrudelt: Im Rahmen einer Befragung erhielt ich ein Gratis-Ticket für Rocky – Das Musical in Stuttgart. Ich hatte das Stück zwar bereits im Sommer gesehen und es hatte mir zugegebenermaßen nicht so richtig zugesagt (dazu aber später mehr), aber bei geschenkten Konzert-, Theater- oder eben Musicaltickets sage ich doch nie nein! Außerdem dachte ich mir, dass eine zweite Chance ja nicht verkehrt sein und sich meine Meinung über das Musical ja vielleicht noch mal ändern könne. So kam es also, dass ich mich letzten Donnerstag nach langer Zeit mal wieder auf den Weg in die „Ländleshauptstadt“ machte.

Weiterlesen

Bericht: Konzert von Passenger in Winterthur am 4. November 2016

Noch nicht einmal einen Monat ist es her, dass der diesjährige Literaturnobelpreisträger bekanntgegeben wurde. Die Auszeichnung des Musikers Bob Dylan mit der höchsten literarischen Ehrung der Welt sorgte für reichlich Diskussionen in der Kulturlandschaft. Doch unbestritten scheint eines: Die Zuerkennung des Preises betont die enge Verbindung zwischen Musik und Dichtung. Denn Musik kann durchaus Poesie sein, gerade die Lieder von Singer/Songwritern. Natürlich liegen (noch) musikalische Welten zwischen Robert Zimmermann und Mike Rosenberg, doch gemeinsam ist ihnen zumindest folgendes: Poetische Sprache und das Geschichtenerzählen. Dies bewies letzterer, der unter dem Namen „Passenger“ wohl besser bekannt ist, am Freitagabend bei seinem Konzert in der Winterthurer Zielbau Arena wieder einmal eindrücklich.

Weiterlesen